Deutsch - English
Facebook logo
ERP stellt neue Lösung für Anforderungen des ElektroG vor: Rückgabe von Elektroaltgeräten per Paketversand
ERP stellt neue Lösung für Anforderungen des ElektroG vor: Rückgabe von Elektroaltgeräten per Paketversand

Nach ElektroG sind Onlinehändler mit einer Lagerfläche von mehr als 400 m², ausschließlich für Elektro- und Elektronikgeräte, verpflichtet, dem Verbraucher spätestens zum 24.07.2016 Rückgabemöglichkeiten für Altgeräte in zumutbarer Entfernung anzubieten. Lesen Sie hier mehr darüber!

PrintEmailBookmark/FavoritesShare
Mail Print Add Social

Aachen, 12. Juli 2016

Durch die Rücknahmeverpflichtung aus § 17 ElektroG sieht sich insbesondere der Fernabsatzhandel großen Herausforderungen gegenüber: Nach ElektroG sind Onlinehändler mit einer Lagerfläche von mehr als 400 m², ausschließlich für Elektro- und Elektronikgeräte, verpflichtet, dem Verbraucher spätestens zum 24.07.2016 Rückgabemöglichkeiten für Altgeräte in zumutbarer Entfernung anzubieten.

Die European Recycling Plattform (ERP) ermöglicht dem Onlinehandel ab sofort die flächendeckende Rückgabe von privaten Elektroaltgeräten per Paketversand.

Die durch § 17 ElektroG entstandenen Anforderungen sind für den Onlinehandel mit entsprechendem Mehraufwand verbunden, da die Rückgabemöglichkeit von Elektroaltgeräten nicht an öffentlich-rechtlichen Sammelstellen für Altgeräte stattfinden darf. Jeder Fernabsatzhändler muss sich daher um die Einrichtung geeigneter, alternativer Sammelstellen kümmern.

Michael Gormann, Geschäftsführer der ERP Deutschland: „Wir freuen wir uns, dem Onlinehandel eine praktikable und unkomplizierte Lösung vorstellen zu können.“

Gemeinsam mit  Behrendt Recycling GmbH, ihrem Kooperationspartner aus Neumünster, bietet ERP Fernabsatzhändlern nun die Möglichkeit, ihren Endkunden die Rückgabe von Elektroaltgeräten per Paketversand zu erlauben.

Altgeräte mit einem Maximalgewicht bis zu 31,5 kg und Höchstabmessungen von 120 × 60 × 60 cm können bei mehr als 50.000 Filialen eines Paketdienstes von Verbrauchern kostenlos abgegeben und an die Behrendt Recycling GmbH zur fachgerechten Verwertung geschickt werden.

Über einen Link, den der Onlinehändler auf seiner Internetseite zur Verfügung stellt, können Endverbraucher ihren Paketaufkleber ausdrucken und das Paket direkt zum fachgerechten Recycling versenden.

Über eine Jahrespauschale sind Onlinehändler rechtlich vollumfänglich abgesichert: ERP übernimmt für sie die gesamte Abwicklung – von der Erstellung von individuellen Paketaufklebern über Rechnungsstellung bis hin zur Erstellung des von im ElektroG vorgeschriebenen Jahresberichtes für die Stiftung ear.

Für Großgeräte, die schwerer als 31,5 kg, beziehungsweise größer als 120 × 60 × 60 cm sind, bietet ERP individuelle Abhol- und Entsorgungslösungen für den Fernabsatzhandel an.

„Die von uns angebotene Lösung ist die derzeit unkomplizierteste und praktikabelste für den Onlinehandel und den Verbraucher. Mit einer Altgeräteabgabe über ein dichtes, bundesweites Filialnetz eines Paketdienstleisters wird die gesetzliche Anforderung an eine Rückgabemöglichkeit in zumutbarer Entfernung zum Verbraucher unserer Auffassung nach am besten umgesetzt. Der Verbraucher wird durch diese Vereinfachung zusätzlich motiviert, seine Altgeräte auch wirklich einer fachgerechten Entsorgung zuzuführen.“ sagt Michael Gormann, Geschäftsführer ERP.

Mit dem Leistungsangebot für Vertreiber hat ERP den letzten Baustein der Anforderungen aus dem neuen ElektroG umgesetzt, dass am 24. Oktober 2015 in Kraft trat und bietet so Herstellern und Vertreibern Dienstleistungen zu allen übertragbaren Pflichten aus dem ElektroG aus einer Hand an.