Deutsch - English
Facebook logo
 
  • ERP expandiert in weitere Märkte und ein neuer Gesellschafter tritt ein

    Im Januar 2014 erhält ERP’s Joint-Venture “Ecommunity” die Betriebserlaubnis als Rücknahmesystem für WEEE und Altbatterien in Israel (Tel Aviv). Im Juni 2014 erweitert ERP sein Geschäft um eine Niederlassung in Schweden (Stockholm). Ende Juni 2014 tritt mit der Landbell-Gruppe, einem führenden deutschen Verpackungsrücknahmesystem, ein weiterer Gesellschafter in die ERP ein.

  • Ein Weckruf

    1988 hat die EU-Kommission den ersten Entwurf einer Direktive vorgestellt, der darauf zielte, die Auswirkungen für Natur und Umwelt durch Elektroschrott (WEEE) zu reduzieren. Erreicht werden sollte dies durch Recycling und reduzierte Ressourcenverwendung. Der Entwurf der Direktive stellte erstmalig das Prinzip der Herstellerverantwortung vor, bei dem Hersteller und Importeure bis zum Ende des Lebenszyklus Ihrer Produkte in die Verantwortung genommen wurden.

     

  • Die Geburt einer Idee: ERP

    ERP wurde als erstes Pan-Europäisches Compliance-System zur Sammlung und Recycling von WEEE gegründet. Im Laufe der Zeit kamen Compliance-Dienste für Batterien und Verpackungen hinzu. 

     

  • Die WEEE Direktive

    Erlass der EU WEEE Direktive mit einer Reihe von wichtigen Konzepten: “Prinzip der Herstellerverantwortung”, Aufforderung zur Finanzierung der Abfallsammlung und Verwertung (Verursacherprinzip) und Schaffung von wirtschaftlichen Anreizen für Herstellung von Produkten im Eco-Design; Harmonisierung nationaler Maßnahmen in den Mitgliedsstaaten, sowie Einführung von gemeinsamen Mindeststandards für WEEE Management; Zurückgewinnung von Ressourcen durch Wiederverwendung und Recycling und dadurch Verringerung des Energieaufwandes; Vermeidung von WEEE auf Deponien und Verbrennungsanlagen.

  • Eine innovative Lösung: ERP

    ERP wurde zur Durchsetzung der Aufgaben der Herstellerverantwortung gem. EU Richtlinie (WEEE Direktive) gegründet. Ziele waren dabei: Kostenreduzierung des WEEE Recycling, keine Kompromisse in der Qualität der Abwicklung, positive Mitgestaltung bei der Übernahme der EU-Direktive in nationales Recht zur Sicherstellung eines gesunden Wettbewerbs im Recycling- und Rücknahmemarkt, sowie die Förderung des Prinzips der Herstellerverantwortung.

     

  • ERP eröffnet in Österreich und Irland

    Im August 2005 eröffnet ERP Niederlassungen in Österreich (Wien) und Irland (Dublin)

  • Batterie Direktive und weitere ERP Niederlassungen

    Inkrafttreten der EU Batterie Direktive im September 2006.

    Verbot für den Vertrieb von Batterien mit hohem Gehalt an Quecksilber und Cadmium. Aufforderung zur getrennten Sammlung und Recycling von Batterien und Akkumulatoren zur Minimierung von Umweltschäden.

    ERP eröffnet neue Niederlassungen in Spanien (Februar); Deutschland  (März), Finnland and Dänemark (April); Portugal (August), Polen (September) und Frankreich (November).

  • ERP UK wird eröffnet

    Im July 2007 lässt ERP sich im Vereinigten Königreich nieder (London).

  • ERP eröffnet in Italien und beginnt mit Recycling von Batterien

    Im February 2008 eröffnet ERP eine Niederlassung in Italien (Mailand).

    Im September 2008 startet ERP sein Angebot der Batterierücknahme.

  • ERP eröffnet in Norwegen

    Im Januar 2011 eröffnet ERP seine Niederlassung in Norwegen (Drammen). 

  • ERP eröffnet in der Slowakei

    Im September 2012 eröffnete ERP in der Slowakei (Bratislava).

  • ERP heute

    Heute unterhält ERP ein flächendeckendes Netzwerk für Compliance-Lösungen in 32 Ländern.

  • 2015 ERP heute

    Heute unterhält ERP ein flächendeckendes Netzwerk für Compliance-Lösungen in 32 Ländern.

  • 2014 ERP expandiert in weitere Märkte und ein neuer Gesellschafter tritt ein

    Im Januar 2014 erhält ERP’s Joint-Venture “Ecommunity” die Betriebserlaubnis als Rücknahmesystem für WEEE und Altbatterien in Israel (Tel Aviv). Im Juni 2014 erweitert ERP sein Geschäft um eine Niederlassung in Schweden (Stockholm). Ende Juni 2014 tritt mit der Landbell-Gruppe, einem führenden deutschen Verpackungsrücknahmesystem, ein weiterer Gesellschafter in die ERP ein.

  • 2012 ERP eröffnet in der Slowakei

    Im September 2012 eröffnete ERP in der Slowakei (Bratislava).

  • 2011 ERP eröffnet in Norwegen

    Im Januar 2011 eröffnet ERP seine Niederlassung in Norwegen (Drammen). 

  • 2008 ERP eröffnet in Italien und beginnt mit Recycling von Batterien

    Im February 2008 eröffnet ERP eine Niederlassung in Italien (Mailand).

    Im September 2008 startet ERP sein Angebot der Batterierücknahme.

  • 2007 ERP UK wird eröffnet

    Im July 2007 lässt ERP sich im Vereinigten Königreich nieder (London).

  • 2006 Batterie Direktive und weitere ERP Niederlassungen

    Inkrafttreten der EU Batterie Direktive im September 2006.

    Verbot für den Vertrieb von Batterien mit hohem Gehalt an Quecksilber und Cadmium. Aufforderung zur getrennten Sammlung und Recycling von Batterien und Akkumulatoren zur Minimierung von Umweltschäden.

    ERP eröffnet neue Niederlassungen in Spanien (Februar); Deutschland  (März), Finnland and Dänemark (April); Portugal (August), Polen (September) und Frankreich (November).

  • 2005 ERP eröffnet in Österreich und Irland

    Im August 2005 eröffnet ERP Niederlassungen in Österreich (Wien) und Irland (Dublin)

  • 2004 Eine innovative Lösung: ERP

    ERP wurde zur Durchsetzung der Aufgaben der Herstellerverantwortung gem. EU Richtlinie (WEEE Direktive) gegründet. Ziele waren dabei: Kostenreduzierung des WEEE Recycling, keine Kompromisse in der Qualität der Abwicklung, positive Mitgestaltung bei der Übernahme der EU-Direktive in nationales Recht zur Sicherstellung eines gesunden Wettbewerbs im Recycling- und Rücknahmemarkt, sowie die Förderung des Prinzips der Herstellerverantwortung.

     

  • 2003 Die WEEE Direktive

    Erlass der EU WEEE Direktive mit einer Reihe von wichtigen Konzepten: “Prinzip der Herstellerverantwortung”, Aufforderung zur Finanzierung der Abfallsammlung und Verwertung (Verursacherprinzip) und Schaffung von wirtschaftlichen Anreizen für Herstellung von Produkten im Eco-Design; Harmonisierung nationaler Maßnahmen in den Mitgliedsstaaten, sowie Einführung von gemeinsamen Mindeststandards für WEEE Management; Zurückgewinnung von Ressourcen durch Wiederverwendung und Recycling und dadurch Verringerung des Energieaufwandes; Vermeidung von WEEE auf Deponien und Verbrennungsanlagen.

  • 2002 Die Geburt einer Idee: ERP

    ERP wurde als erstes Pan-Europäisches Compliance-System zur Sammlung und Recycling von WEEE gegründet. Im Laufe der Zeit kamen Compliance-Dienste für Batterien und Verpackungen hinzu. 

     

  • 1998 Ein Weckruf

    1988 hat die EU-Kommission den ersten Entwurf einer Direktive vorgestellt, der darauf zielte, die Auswirkungen für Natur und Umwelt durch Elektroschrott (WEEE) zu reduzieren. Erreicht werden sollte dies durch Recycling und reduzierte Ressourcenverwendung. Der Entwurf der Direktive stellte erstmalig das Prinzip der Herstellerverantwortung vor, bei dem Hersteller und Importeure bis zum Ende des Lebenszyklus Ihrer Produkte in die Verantwortung genommen wurden.