Deutsch - English
Facebook logo
Unser Planet verfügt nur über eine begrenzte Zahl wertvoller Rohstoffe. Daher müssen wir aufhören, Abfall zu erzeugen.
Es geht um
Ressourcen - Recycling bedeutet Sparen wertvoller Rohstoffe und Energie.
Platz - Unser Platz ist begrenzt. Mülldeponien vergiften unsere Umwelt mit gefährlichen, giftigen Stoffen.
Umwelt - Eine sicherere, grünere Umwelt verbessert unsere Lebensqualität.
Gesundheit - Recycling und eine sauberere Umwelt tragen zu einer geringeren Gesundheitsbelastung künftiger Generationnen bei.
Energieeinsparungen - Recycling bedeutet reduzierten Verbrauch von Rohstoffen, Vermeidung von Abfall und Energieeinsparung durch Reduzierung von neuer Rohstoffgewinnung und Herstellung.
WEEE Ziele
Batterie Ziele
Verpackungs Ziele
2016 Ziel: 45%
des Ø WEEE
POM 2013-15
45
%
2019 Ziel: 65%
des Ø WEEE
POM 2016-18
65
%
2012 Ziel: 25%
des Ø Batterie
POM 2010-12
25
%
2016 Ziel: 45%
des Ø Batterie
POM 2014-16
45
%
2015 Ziel: 55%
allen Verpackungsabfalls
55
%

European Recycling Milestones
  • 1988
    Die EU Kommission entwirft die erste Direktive, die darauf abzielt, durch Recycling und Ressourcen schonende Produktion die Auswirkungen von WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment) auf die Umwelt zu minimieren.
  • 1994

    Die Eu Kommission präsentiert einen neuen Vorschlag zur Verpackungen und eine Verpackungs Direktive, die dazu beitragen soll, nationale Maßnahmen der EU Staaten zu harmonisieren. Die Direktive bessert den vorherigen Erlass der frühen ’80er Jahre nach, um die Definition einer Verpackung zu konkretisieren und die Ziele für Wiederverwertung zu erhöhen. In 2005 wurden den neuen Mitgliedsstaaten der EU Übergangsfristen zur Durchsetzung der Recycling- und Wiederverwertungsziele gesetzt. Im November 2013 hat die EU Kommission einen neuen Vorschlag zur Reduzierung von Plastikbeuteln.

  • 2003

    Erlass der EU WEEE Direktive mit einer Reihe von wichtigen Konzepten: “Prinzip der Herstellerverantwortung”, Aufforderung zur Finanzierung der Abfallsammlung und Verwertung (Verursacherprinzip) und Schaffung von wirtschaftlichen Anreizen für Herstellung von Produkten im Eco-Design; Harmonisierung nationaler Maßnahmen in den Mitgliedsstaaten, sowie Einführung von gemeinsamen Mindeststandards für WEEE Management; Zurückgewinnung von Ressourcen durch Wiederverwendung und Recycling und dadurch Verringerung des Energieaufwandes; Vermeidung von WEEE auf Deponien und Verbrennungsanlagen.

  • 2006

    Erlass der EU Batterie Direktive im September 2006. Verbot des Vertriebs von Batterien mit hohem Anteil an Quecksilber und Cadmium, sowie Aufforderung zu Sammlung und Recycling von Altbatterien und Akkumulatoren zur Verringerung der Umweltverschmutzung.

Recycling in Europa

Zur Förderung des Recycling als Beitrag zu einer saubereren Umwelt hat die Europäische Union nicht nur das Ende von gefährlichen Stoffen in der Güterproduktion beschlossen, sondern auch auf seine Mitgliedsstaaten eingewirkt, wertvolle (und häufig gefährliche) Materialien, die in den Produkten des täglichen Lebens vorkommen, zu recyceln und wiederzuverwenden. Die EU hat gesetzliche Anreize geschaffen, die dazu beitragen sollen, Mülldeponien und Müllverbrennungsanlagen zu reduzieren, Bioabfall getrennt zu sammeln oder Giftmüll und nicht wiedervertbare Abfälle zu besteuern. Mit dem Willen, eine sicherere und gesündere Umwelt zu schaffen, hat die EU klare und ambitionierte Ziele zur Abfallreduzierung, Wiederverwendung und Recycling gesetzt. Die EU-Gesetzgebung zur Herstellerverantwortung verpflichtet Hersteller von Elektro-/Elektronikprodukten, Batterien und Verpackungen, für die Sammlung und Behandlung von Produkten zu zahlen, wenn diese zu Abfall werden.

 

Warum eine WEEE Direktive?

  • Der Abfall, der aus Elektro-/Elektronikprodukten entsteht, ist die am schnellsten wachsende Abfallart: 2,5 – 2,7 % Wachstum/Jahr in der EU – 27.
  • Vor der WEEE Direktive wurden 90 % des WEEE auf Deponien oder in Verbrennungsanlagen verbracht oder ohne Vorbehandlung zur Rohmaterialausbeutung zerlegt.
  • WEEE ist voller gefährlicher Substanzen, die bei unsachgemäßer Behandlung giftig und umweltschädlich sind, aber auch reich an wertvollen Rohstoffen, die wiederverwendet werden können. 
  • Illegale Exporte von WEEE in Entwicklungsländer verursachen dort durch unsachgemäße Behandlung oder Deponierung immense Umweltschäden.

 

Warum eine Batterie Direktive?

  • Abfall durch Altbatterien steigt wegen der Forderung nach immer kleineren und leistungsfähigen, batteriebetriebenen Geräten ständig an.
  • Förderung einer geringeren Umweltbelastung duch Minimierung gefährlicher Substanzen in Batterien.
  • Batterien, die nicht mit den EU-Vorschriften zu Mengenbegrenzungen gefährlicher Stoffe übereinstimmen, sind in Europa verboten.
  • Förderung von Forschung und Entwicklung, sowie wirtschaftlicher Anreize zur Verbesserung der Umwelteigenschaften bei Batterien über deren gesamten Lebenszeitraum.

 

Warum eine Verpackungs Direktive?

  • Verminderung der Verpackungsgewichte und -Volumen, sowie Gewährleistung von Sicherheit und Hygiene.
  • Reduzierung gefährlicher Inhaltsstoffe in Verpackungsmaterialien.
  • Förderung von wiederverwendbaren Mehrwegverpackungen.

 

Weitere informationen